Gemeinschaftsgrundschule Pestalozzi

Gemeinsam lernen, forschen und bewegen


Unsere Schule wurde noch in der   Kaiserzeit gebaut und im Jahre 1913 eingeweiht. Damals hieß sie noch zu Ehren  des Kaisers "Kaiser-Wilhelm-Schule".
Nach dem ersten Weltkrieg erfolgte zunächst die Umbenennung in "Schule an der Teichstraße". Seit 1929 heißt sie Pestalozzischule.

Anfangs nutzte   auch die katholische Schule mit einigen Klassen das Gebäude. Im zweiten   Weltkrieg musste die Schule von März bis September1945 geschlossen werden, in dieser Zeit fand kein Unterricht statt, sondern es wurden Flüchtlinge und   durchziehende Truppen in den Räumen untergebracht.
  
Auch im Sommer 1955 wurde die Schule für einige Wochen geschlossen. Der Grund   war eine Typhusepidemie im Kreisgebiet.
 

Bis 1968 war   die Pestalozzischule eine achtklassige Volksschule, danach wurde sie mit der   Neuordnung des nordrhein-westfälischen Schulwesens eine Grundschule mit  ersten bis viertem Schuljahr.
Im Oktober 1978 begann eine komplette Umgestaltung der alten Schule, sie   wurde modernisiert, vergrößert und bekam eine Turnhalle.
 

Bei den   Umbaumaßnahmen verschwand die alte Fassade fast ganz... Der Umbau war erst 1981   abgeschlossen.
Im Jahr 2000 war die Schule schon wieder zu klein geworden und wurde noch   einmal um einen Anbau erweitert. Seit dem Schuljahr 2004/05 bietet die  Pestalozzischule auch offene Ganztagsbetreuung an.
 

Fotos vom alten Schulgebäude
Geschichte Bilder.doc (149KB)
Fotos vom alten Schulgebäude
Geschichte Bilder.doc (149KB)




Zeitungsmeldungen zum Jubiläum
100 Jahre Bilder.doc (2.34MB)
Zeitungsmeldungen zum Jubiläum
100 Jahre Bilder.doc (2.34MB)





Die   RektorInnen
  1913 bis 1926 Karl Endres
  1926 bis 1936 Wilhelm Helling
  1936 bis 1938 Theodor Rothenpieler
  1938 bis 1945 Franz Deckert
  1945 bis 1946 Paul Winterhoff
  1946 Emil Eichel
  1946 bis 1947 Franz Deckert
  1947 bis 1948 Victor Leonhardt
 

1948 bis 1972 Helmut Runte

 











1972 bis 1992 Karl Keuthen












 

1992 bis 2004 Roswitha Oelmann












seit 2004 ....

Heike Feldmann