2015


Tag der Kinderrechte in Zusammenarbeit mit UNICEF am 20.11.2015


Zum Jahrestag der UN-Kinderrechtskonvention riefen UNICEF Deutschland und der Beauftragte für Menschenrechtspolitik Schulen und Bundestagsabgeordnete zur Teilnahme am Aktionstag "Ich hab immer Rechte"auf.

Da auch die Kinder unserer Schule hautnah mit der aktuellen Flüchtlingsproblematik, dem gemeinsamen Lernen von behinderten und nicht behinderten Kindern und nicht zuletzt den Problemen, wenn Mama und Papa sich trennen, konfrontiert werden, war das Interesse an diesem Aktionstag groß.

Gemäß unserem Schwerpunkt im Schulprogramm "Demokratie leben" erarbeiteten die Schülerinnen und Schüler der Jahrgänge 3 und 4 Fragen zu den Kinderrechten, die sie am 20.11. unseren Besuchern stellen wollten.

Angekündigt hatten sich Herr Rene Röspel MdB und unser Bürgermeister Herr Jacobi.

































































Besonders gefreut haben wir uns über diesen Brief:























































Zeigt her eure Füße" am 26.11.2015

__________________________________________














































Wie man sieht, hat es allen viel Spaß gemacht.



















Laternenumzug

Auch in diesem Jahr stand für die Kinder der ersten Schuljahre der traditionelle Laternenumzug zu St. Martin auf dem Programm. Nachdem die Kinder bereits im Unterricht Laternen gebastelt hatten, waren alle stolz und gespannt darauf, diese in der Dunkelheit leuchten zu lassen. Von der Schule ging es zum St. Martins- Gottesdienst in die Lukaskirche und anschließend durch Seitenstraßen wieder zurück zum Schulhof. Dort wurden die Kinder von ihren Eltern, die sich in der Zwischenzeit vom Förderverein verwöhnen lassen konnten, erwartetet. Am Feuer wurden dann gemeinsam mit der Unterstützung einiger „Trompetenkinder“ Laternenlieder gesungen. Schließlich konnten sich die Kinder noch mit einem Stutenkerl stärken, bevor sie sich müde, aber glücklich auf den Heimweg begaben.

















































































 



Aktionstage an der Grundschule Pestalozzi

„Mut tut gut“

Im Zuge der Aktionswoche für Zivilcourage und gegen rechte Gewalt nahmen an unserer Schule die Klassen 3a  (Frau Krause-Khelifa) und 3b (Frau Kammler) vom 03.11. bis 05.11 am Projekt „Mut tut gut“ teil.

Gemeinsam mit einer externen Trainerin der em-jug.de (Emanzipatorische Jugendarbeit) wurde in jeder Klasse intensiv an der Stärkung der Persönlichkeit gearbeitet. Dabei wurde spielerisch vermittelt, dass ein jedes Kind ein Recht auf die Einhaltung seiner persönlichen Grenze hat und NEIN - Sagen erlaubt ist.

Mit viel Spaß wurde Spannendes, Entspannendes, Mutiges, Lautes, Leises ausprobiert und die eigene Grenze ausgelotet. Bei vielen kooperativen Spielen wuchs die Klasse als Gemeinschaft noch enger zusammen. Der große Höhepunkt war die Mutprobe am Ende des Projektes, bei dem die Klassen zeigten, dass auf sie 100 % Verlass ist.























































Schneckenaktion

Im Zuge der „Schneckenaktion“ zur Schulwegsicherung in Kooperation mit der Polizei Gevelsberg war die Klasse 3b

auf der Jagd nach Verkehrssündern. Auf dem Schulweg der Kinder wurde eine mobile Radarfalle aufgestellt und die

Kinder überprüften das Tempo der Autofahrer vor Schulbeginn. Dabei verteilten sie grüne Schnecken an die

vorbildlichen Autofahrer und rote Schnecken mit dem Hinweis auf die Sicherheit der Kinder im Straßenverkehr an die

Temposünder. Diese kamen mit einem Schrecken und einer Ermahnung der Kinder davon.






































Handballaktionstag für den 2. Jahrgang der Pestalozzi-Schule

 

Unter der Leitung von Björn Rauhaus bekamen die Schüler und Schülerinnen unseres 2. Jahrganges einen erlebnisreichen Einblick in die Sportart „Handball“. Ganz im Sinne des HSG Gevelsberg – Silschede standen Gemeinschaft, Freude, Spaß, Spannung und Spiel im Vordergrund. An verschiedenen Stationen wurden einzelne Übungen in Kleingruppen durchgeführt, an denen die Kinder verschiedene Umgangsformen mit dem (Hand-) Ball durchführen konnten. Das anschließende gezielte, kräftige Werfen auf das Handballtor, bei dem die großen Handballprofis sensationellen Köpereinsatz bewiesen, weckte den Kampfgeist der Kinder. Einsatzfreudig und kraftaufreibend versuchten sie die Kugel in das Netz zu treiben. Einigen kleinen Handballtalenten ist das tatsächlich auch gelungen! Die abschließende Ehrung mit Urkunde und Medaille brachte die Augen aller Pestalozzikinder zum Leuchten.

VIELEN DANK an das großartige Team von Björn Rauhaus! Es war ein toller Handballaktionstag!



















































































Einschulung 2015


Auch in diesem Jahr wurden unsere neuen Kinder am ersten Schultag herzlich mit einer Einschulungsfeier begrüßt.

Nach den Einleitungsworten unserer Schulleiterin Frau Feldmann führte der 2. Jahrgang mit dem Lied "Kinder einer Welt" seine selbstgebauten Trommeln vor.

Der 4. Jahrgang (unter der Leitung von Frau Meinecke) griff mit dem Theaterstück "Traum zu glauben" die Gefühlslage der Erstklässler auf.

Ein gelungener Start für unsere Neuen.
























































































Verabschiedung des Jahrhanges 4


Auch in diesem Jahr verabschiedete unsere Rektorin Frau Feldmann die "Großen" mit einer Feierstunde

in der Turnhalle. Zum ersten Mal waren alle Schülerinnen und Schüler der übrigen Klassen daran beteiligt.

Der erste Jahrgang trommelte auf selbst hergestellten Trommeln "Wir sind alle Kinder einer Welt",

dann ging es mit der Klasse 4c "Auf ins Abenteuer" und schließlich sagten alle Kinder und auch die

Lehrerinnen "Tschüss" in einem gemeinsamen Abschiedslied.

Zu allerletzt durften natürlich auch die Luftballons mit den Zukunftswünschen nicht fehlen.

Ein gelungener Abschied, bei dem auch das eine oder andere Tränchen vergossen wurde.





































































































































































































Bundesjugendspiele


Auch in diesem Schuljahr fanden die Bundesjugendspiele im Stadion Stefansbachtal statt.

Auch das Wetter spielte mit. Es war nicht zu heiß und nicht zu kalt.  Alle waren mit Eifer und Freude bei der Sache.

Herzlichen Dank auch an die Helfer des Sportabzeichen-Teams und des Fördervereins.

































Spielfest

 Parallel zu den Bundesjugendspielen fand für die Erstklässler das Spielfest statt, zu dem auch die Maxis aus den Kindergärten eingeladen waren. An zehn Stationen konnten alle ihr Können zeigen. So gab es z. B. Sackhüpfen, einen Hockey-Slalom, einen Rollbrett-Parcours oder auch ein Gummistiefelwettrennen. Die Kinder hatten viel Spaß und nahmen mit Stolz am Ende ihre Spielfest-Urkunde in Empfang.




































































Ehrungen

Frau Neumann ließ es sich auch in diesem jahr nicht nehmen, die Kinder, die unsere Schule so erfolgreich vertreten haben, mit einer besonderen Urkunde zu ehren.


Känguru-Wettbewerb







Schwimmwettkampf














Westfalen Young Stars

Fußballstadtmeisterschaften

Im Rahmen der Wettbewerbe der Westfalen Young Stars haben wir im Mai mit je einer Mannschaft des 3. und 4.Jahrgangs an den Stadtmeisterschaften im Fußball in Silschede teilgenommen. In zwei Gruppen mit jeweils fünf Teams gingen die Mannschaften der Grundschulen Pestalozzi, Strückerberg, Silschede und Georg-Müller-Schule an den Start.

Dank des engagierten Trainereinsatzes von vier Vätern konnten unsere Mannschaften, nachdem sie letztlich gegeneinander spielen mussten, einen 3.Platz für den dritten Jahrgang und einen  guten 4.Platz für die Viertklässler erzielen. 

Auch wenn sie die nächste Runde auf Kreisebene in Witten nicht erreichen konnten, hatten alle Kinder gemäß dem olympischen Motto „Dabei sein ist alles“ großen Spaß sowohl an den vorbereiten Trainings als auch am Turnier.



















KREISMEISTERSCHAFTEN SCHWIMMEN DER GRUNDSCHULEN

Auch in diesem Jahr hat wieder eine Schwimmmannschaft unserer Schule mit Kindern des 3. und 4. Jahrgangs bei den Kreismeisterschaften im Rahmen der Sportwettkämpfe der Westfalen YoungStars teilgenommen. An drei verschiedenen Wettkampftagen und –orten galt es die schnellsten SchwimmerInnen in der 8x25m Brust-und Tauch-  sowie Rücken- und Freistilstaffel, im 6 Minuten Dauerschwimmen und der 8x25m T-Shirtstaffel zu ermitteln. Nachdem die Kinder zuvor bereits mit großer Motivation und Wettkampfgeist im Sportunterricht dafür trainiert hatten, konnten sie sich im Hallenschwimmbad in Wetter-Wengern als Tagessieger durchsetzen und erreichten in der Gesamtwertung von 30 teilnehmenden Mannschaften den hervorragenden 4.Platz.

Alle Kindern gebührt dafür ein großes Kompliment. Das habt ihr toll gemacht!!

































BASKETBALLTURNIER DER GEVELSBERGER GRUNDSCHULEN

Ein starkes Basketballturnier spielte die Schulmannschaft unserer Schule im April in der Sporthalle West. Bei fünf Spielen holten die Mädchen und Jungen drei Siege, was in der Endabrechnung einen hervorragenden dritten Platz bedeutete.

Die geltenden Basketballregeln wurden bei dieser Altersklasse großzügig ausgelegt, dennoch war es allseits fair und alle Kinder hatten großen Spaß. Auch für die hiesigen Basketballvereine aus dem Südkreis war das Turnier ein Gewinn, zeigten doch etliche Schülerinnen und Schüler so gute Ansätze, dass man diese für ein weiteres sportliches Engagement zumindest probehalber im Vereins-Basketball gewinnen konnte.

Dank der engagierten Unterstützung von Herrn Kentler als passioniertem Basketballspieler konnte den Kinder zuvor im Unterricht noch einmal der „letzte Schliff“  gegeben werden, der sicherlich mit ausschlaggebend für das gute Abschneiden der Mannschaft war.































„Das Känguru der Mathematik“

 Auch in diesem Jahr beteiligten sich wieder viele Schülerinnen und Schüler der 3. und 4. Klassen unserer Schule freiwillig am Känguru-Wettbewerb. Die Idee hierzu stammt ursprünglich aus Australien. Der Mathematik-Wettbewerb wird aber mittlerweile international in 50 Ländern mit mehr als 6 Millionen Teilnehmern durchgeführt. Alleine in Deutschland beteiligten sich über 850000 Schülerinnen und Schüler. Ziel ist hierbei nicht das Lernen von Formeln und Berechnen von Aufgaben, sondern das Knobeln und logische Kombinieren. Auch steht Freude und Spaß an der Mathematik im Vordergrund. So erhalten zum Abschluss auch alle Teilnehmer eine Urkunde und ein kleines Geschenk. Teilnehmer mit höherer Punktzahl oder mit dem weitesten Kängurusprung erhalten zudem noch ein Spiel bzw. ein T-Shirt. Bei unserer Preisverleihung wurden sowohl die jahrgangsbesten Schülerinnen und Schüler geehrt, wie auch derjenige mit der höchsten Punktzahl. Einen der begehrten Sachpreise für das beste Ergebnis erhielt in diesem Jahr Paul Radünz aus der Klasse 4b.



Blubbern und Zischen im Pestalozzi-Hexenkessel
- Abschluss einer sensationellen Forscherwoche


















Eine Woche lang wurde an unserer Schule zum Thema "Sprudelgase" in allen Klassen experimentiert. Dazu wurde im Klassenverband mit Alltagsmaterialien die Neugierde der Kinder geweckt, um Fragen zu klären wie z. B. „Warum zischt die Wasserflasche?" &bdquoWarum tanzen Rosinen im Sprudelwasser?" &bdquoWie kommen die Löcher ins Brot?"
Für alle Kinder war das Highlight im neu eingerichteten Forscherraum Brause und Schaumschokolade selbst herzustellen und Sprudelgase sichtbar zu machen. Wie von Geisterhand bliesen sich Ballons auf und Handschuhe erwachten zum Leben. Die ErstklässlerInnen wurden dabei von ihren Patenkindern aus den 4. Schuljahren tatkräftig unterstützt.
Am abschließenden Präsentationstag führten die Kinder stolz ihre Eltern und BesucherInnen durch die Schule und bewiesen an den zahlreichen Stationen ihr erworbenes Wissen. Für die volle Laufkarte verdienten sich die Kinder eine Forscherurkunde, Brausepulver und das Pestalozzi-Tattoo.
Zudem war der aus Funk und Fernsehen bekannte Joachim Hecker mit seiner Experimentalshow „Heckers Hexenküche" zu Gast und machte Experimentieren zum ganz besonderen Erlebnis. Mit viel Witz und Humor wurde Unsichtbares sichtbar gemacht, Kunstschnee und Glibberkugeln wurden her(h-)experimentiert, einen Styroporfrosch ließ er schrumpfen und Schulkinder wie auch Lehrkräfte wurden als Stromleiter benutzt. Zusätzlich zu seinem Programm stand Joachim Hecker bei einer Autogrammstunde den Gästen, am Büchertisch der Buchhandlung Appelt, für das Signieren seiner Bücher zur Verfügung.
Durch das große Engagement der Elternschaft und des Fördervereins wurde ein zauberhaftes Buffet mit Hexenzischer und vielen anderen Leckereien ermöglicht sowie die Zutaten für den Pestalozzi-Hexenkessel und die damit verbundenen Kosten übernommen.
Als runden Abschluss wurden die zukünftigen SchulanfängerInnen zusammen mit ihren Erzieherinnen zum (H-)experimentieren eingeladen.
So wurde das Motto des Forscherliedes der Grundschule Pestalozzi „Forschen macht Spaß" eine Woche lang zum Leitfaden.

Bildergalerie Forscherwoche "Es blubbert und zischt"
Galerie zur Forscherwoche Blubbern.doc (516KB)
Bildergalerie Forscherwoche "Es blubbert und zischt"
Galerie zur Forscherwoche Blubbern.doc (516KB)






Karneval 2015

„Trommelzauber" lässt Schulkinder und Maxis grooven Wieder einmal konnten sich unsere Schulkinder, die Maxis der umliegenden Kitas und die Kolleginnen in diesem Jahr zu Karneval vom „Trommelzauber" mit nach Afrika nehmen lassen.
Schnell lernten die Kinder einfache Rhythmen zu trommeln und dazu zu singen. Das Mitmachkonzert, zu dem auch viele Eltern, Verwandte und MentorInnen kamen, bildete den glanzvollen Höhepunkt des Tages.
Wir danken dem Förderverein, der durch seine großzügige Subventionierung diese tolle Aktion möglich machte!
Abgerundet wurde dieses Event durch Karnevalsfeiern in den Klassen. Ein gelungener Tag - Alaaf!


Bildergalerie Karneval
Galerie Karneval 2015.doc (486.5KB)
Bildergalerie Karneval
Galerie Karneval 2015.doc (486.5KB)





Speed 4 - 2015

Auch in diesem Schuljahr stellten sich unsere SchülerInnen der Herausforderung FinalistInnen der „Speed 4"-Stadtmeisterschaft zu werden. „Speed 4" ist eine mobile Sport- und Laufspielanlage mit Mess- und Computertechnik. Nach Vorgabe des Computers wird der Parcours links oder rechts herum durchlaufen. Dabei werden fünf Zeiten des Läufers/der Läuferin registriert: Reaktion, Antritt, Wendigkeit, Rücklauf und Gesamtzeit.



     


PATENKINDER – Klasse 1a und 4b, Klasse 1b und 4c

Es ist schon eine aufregende Sache, wenn man in die Schule kommt: ein großes Gebäude mit vielen Türen und Gängen gilt es zu erkunden, so viele große Kinder und Lehrer, die man noch nicht kennt und dazu noch so viele Fragen zu all dem, was einen erwartet.

Auch den Kindern des ersten Schuljahres erging es so im Sommer 2014 und wie dankbar sie darüber waren, als jedem von ihnen ein großes Patenkind aus dem 4. Schuljahr an die Seite gestellt wurde. Innerhalb einer Schulrallye erkundeten sie gemeinsam die Räume unseres Schulgebäudes und erfuhren, welche wichtigen Helfer sich hinter den Türen befinden. Die Kleinen wurden von den Großen vor der Hofpause abgeholt und sie begleiteten sie nach Unterrichtschluss nach draußen oder in die Betreuung. So gelang es den Erstklässlern sich sicher und schnell selbst zu orientieren. Und die zuvor gehegte Sorge vor den vielen Großen erübrigte sich schnell von selbst.